Musiker sollen sich auf ihre Tonleute verlassen können – und das sowohl auf der Bühne als auch im Studio.

Sie sollen sich auf ihre Musik konzentrieren und die Sicherheit haben, dass der Sound ihren Ansprüchen genügt.

Egal, ob Rock, Pop, Klassik oder Jazz:
Alle erwarten, dass der Techniker nicht einfach nur die Record-Taste drückt. Er soll Stimmungen erfassen. Emotionen, die man auf der Aufnahme hört. Das gilt besonders für Konzerte.

Uns ist es wichtig nicht nur einen Live-Stream ins Internet oder an einen Kunden zu senden, sondern auch die künstlerisch- kreativen und qualitativen Ansprüche zu erfüllen. 

Auch im Studio ist Musik nicht einfach nur sauberer Ton, sondern ein kreativer Prozess – auch für den Engineer. Arbeitet er gut, dann merkt man kaum, dass er da ist. Und wenn er auch noch eigene Erfahrungen als Musiker hat, dann resultiert daraus eine gute, unkomplizierte Arbeitsatmosphäre mit dem Verständnis für die Anliegen des Künstlers, der Band oder des Ensembles.

Tontechnische Kompetenz, die man hört, künstlerisches Einfühlungsvermögen, Liebe zur Musik und der Anspruch, technisch immer einen Schritt vorraus zu sein.