Die RecordingRegie – die kompakte Recording-Lösung

Die Multitrack-Regie basiert auf sehr flexiblen „Recording-Bauteilen“, die je nach Bedarf und Anwendung zusammengestellt werden können.

Je nach Größe und Umfang der Produktion kommen entsprechende Geräte zum Einsatz.

Grundsätzlich eignet sich dieses Recording für kleine oder mittelgroße Produktionen wie auch Orchester- und Klassikaufnahmen.

Mit der Multitrack-Regie ist es möglich bis zu 32 Spuren aufzuzeichnen.
 

• Besonderheiten • Vorteile • Standards •
 

Verwendung der bestehenden Infrastruktur

Je nach technischer Ausstattung vor Ort wird auf die vorhandene Technik zurückgegriffen. Daher kann der Abgriff der Signale an verschiedenen Orten der Signalkette erfolgen.

Einrichten eines mobilen Regieraums

Nicht jeder gewünschte Raum mit guten akustischen Eigenschaften, der sich für Aufnahmen eignet, ist gleich an ein Tonstudio angeschlossen.

Wenn Aufnahmen nicht in einem herkömmlichen Tonstudio gemacht werden können, so wie es bei Klassik- und Orchesteraufnahmen häufig der Fall ist, da der gewünschte Aufnahmeraum nicht an ein Studio angeschlossen ist, eignet sich die mobile Recording-Regie.

Man muss somit technisch keine Abstriche machen, nur weil der Aufnahmeraum eigentlich kein Tonstudio ist.

Das Multitrack-Recording

Auch bei der mobilen Recording-Regie werden die Signale auf einzelne Spuren (max. 32 Spuren) aufgezeichnet.

Hierzu kommen je nach Größenordnung der Produktion ein Alesis HD24 HD-Recorder oder ein Computergesstützes Pro-Tools System zum Einsatz.

Ambience-Mikrofonie – für die Live-Atmosphäre

Bei Live-Recordings stellen wir zusätzlich zu den einzelnen Signalen der Mikrofone und Instrumente sogenannte Ambience-Mikrofone auf. Diese Mikrofone sorgen für die besondere Stimmung auf den Aufnahmen und um das Live-Feeling bestmöglich zu transportieren!

Für weitere Informationen finden Sie hier ein Datenblatt zur Multi-Regie als PDF:

hm_multiregie_011209.pdf (432 KB)